LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Der TÜRKIS

Farbe: himmelblau, blaugrün, apfelgrün
Strichfarbe: weiß
Mohshärte: 5-6
Spaltbarkeit: vollkommen
Bruch: muschlig, uneben
Kristalle: (triklin) selten; traubige Aggregate, 
Transparenz: durchscheinend, undurchsichtig
Dispersion: keine

Name: Türkis leitet sich von „türkischer Stein“ ab, da der Haupthandelsweg über die Türkei führte.

Da es sich um ein Kupfermineral handelt, kann es leicht zu Oxidationen kommen und der blaue Türkis kann sich gelblich-grün verfärben. Damit das verhindert werden kann, wird fast jeder Türkis mit Paraffin imprägniert -einer sogenannte Stabilisation unterzogen.

Es gibt nur eine Fundstelle, die sagenumwobene „Sleeping Beauty Mine“ in den USA/Arizona, die einen Türkis hervorbringt der nicht stabilisiert werden muss.
Der Sleeping Beauty-Türkis erzielt Höchstpreise und wird in punkto Preis, nur vom apfelgrünen Mojave-Türkis übertrumpft.

Quellenverzeichnis: 
Walter Schumann Edelsteine und Schmucksteine 13. Erweiterte und aktualisierte Auflage blv Verlag S.186 ISBN 3-405-16332-3

OBEN