LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Der SMARAGD

Farbe: smaragdgrün, grün, gelblichgrün
Strichfarbe: weiß
Mohshärte: 7 ½-8
Spaltbarkeit: undeutlich
Bruch: kleinmuschlig, uneben, spröd
Kristalle: (hexagonal) sechsseitige Prismen
Transparenz: durchsichtig, bis undurchsichtig
Dispersion: 0,014(BG) , 0,009-0,013(CF)

Der Smaragd gehört in die Beryll-Gruppe

Name: Passend ist der griechische Name „smaragdos“ = grüner Stein.

Die größte Menge von Smaragd wird heute in Brasilien abgebaut, jedoch kommt die beste Qualität aus Kolumbien.
Auch in Österreich wird Smaragd gefunden und zwar im Habachtal in Salzburg. 
Dieser kann jedoch in Punkto Qualität, nicht mit seinen Kollegen aus Übersee mithalten. 
Er ist im Islam ein sehr geschätzter Stein. Die grüne Farbe des Islams ist smaragdgrün. 
Dies ist wahrscheinlich auch der Grund warum der Smaragd bzw. die Smaragdfarbe von der katholischen Kirche dämonisiert – nicht geduldet wurde!

Quellenverzeichnis: 
Walter Schumann Edelsteine und Schmucksteine 13. Erweiterte und aktualisierte Auflage blv Verlag S.106 ISBN 3-405-16332-3

OBEN