LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Der PYRIT

Farbe: messinggelb, graugelb
Strichfarbe: grünlichschwarz
Mohshärte: 6-6 ½
Spaltbarkeit: undeutlich
Bruch: muschlig, uneben, spröd
Kristalle: (kubisch)Würfel, Pentagondodekaeder, Oktaeder
Transparenz: undurchsichtig
Dispersion: keine

Name: Pyrit kommt aus dem Griechischen(„pyros“), bedeutet „Feuer“. Diesen Namen bekam der Pyrit, da man mit ihm ein Feuer entfachen kann.

Der Pyrit wird im Volksmund auch Katzengold bezeichnet. Tatsächlich wird es von manchen verwechselt. Nun kommt die Wichtigkeit der Strichfarbe ins Spiel. Pyrit hinterlässt auf der Strichtafel einen grünlich schwarzen Strich, während Gold einen goldenen Strich hinterlässt.

Kinder lieben Pyrit.

Quellenverzeichnis: 
Walter Schumann Edelsteine und Schmucksteine 13. Erweiterte und aktualisierte Auflage blv Verlag S.178 ISBN 3-405-16332-3

OBEN