LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Der MORGANIT

Farbe: zartes rosa, violett, lachsfarben 
Strichfarbe: weiß
Mohshärte: 7 ½ -8
Spaltbarkeit: undeutlich
Bruch: muschlig, spröd
Kristalle: (hexagonal) sechsseitige Prismen
Transparenz: durchsichtig bis undurchsichtig
Dispersion: 0,014 (BG) , 0,009-0,0013(CF)

Der Morganit gehört in die Gruppe der Berylle, in die Familie der Edelberylle.

Name: Der Morganit (auch Rosaberyll genannt) bekam seinen Namen nach dem bekannten Sammler „J.P. Morgan“.

Einschlüsse sind bei dem Morganit eine Seltenheit, mindere Farbqualitäten können in einem Brennofen bei 400 Grad Celsius verbessert werden.
Auch durch Röntgenstrahlung kann eine Farbintensivierung erzielt werden. Diese ist jedoch instabil und kann nach der Zeit, durch einwirken von UV-Strahlung verblassen.

Quellenverzeichnis: 
Walter Schumann Edelsteine und Schmucksteine 13. Erweiterte und aktualisierte Auflage blv Verlag S.112 ISBN 3-405-16332-3

OBEN