LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Der LAPISLAZULI

Farbe: lasurblau - königsblau, violett, grünlichblau
Strichfarbe: hellblau
Mohshärte: 5-6
Spaltbarkeit: undeutlich
Bruch: kleinmuschlig, körnig
Kristalle: (kubisch) selten; dichte Aggregate
Transparenz: undurchsichtig
Dispersion: keine

Name: Bedeutet blauer Stein (arab. lat.)

Er ist ein Gemenge aus verschiedenen Mineralien bester Qualität aus Afghanistan und gehört zu den bekanntesten und ältesten Schmuck- und Edelsteinen. Der Lapislazuli ist durchwachsen von Pyrit (keine Goldeinschlüsse). 
Königsblau ist die begehrteste Farbe. Fundstellen gibt es unter anderem in Afghanistan.
Der Lapislazuli reagiert empfindlich auf heiße Bäder, Seifen Laugen und auf starken Druck, sowie hohe Temperaturen. Bei Hausarbeit, Fingerringe bitte abnehmen.

Quellenverzeichnis: 
Walter Schumann Edelsteine und Schmucksteine 13. Erweiterte und aktualisierte Auflage blv Verlag S.188 ISBN 3-405-16332-3

OBEN