LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Der AZURIT

Farbe: tiefblau, azurblau
Strichfarbe: hellblau
Mohshärte: 3½-4
Spaltbarkeit: gut
Bruch: muschlig, uneben, spröd
Kristalle: (monoklin) kurzsäulig
Transparenz: durchsichtig bis undurchsichtig
Dispersion: keine

Der Azurit gehört in die Mineralklasse der „Carbonate und Nitrate“.

Name: Der Azurit bekam seinen Namen durch seine azurblaue Färbung.
Synonym: Bergblau, Kupferlasur

Interessant ist, dass sich durch natürliche Wasseraufnahme der blaue Azurit zum grünen Malachit (=eine Pseudomorphose von Malachit nach Azurit) wandelt. 
Das heißt: Der Azurit wird zum Malachit mit der bleibenden Kristallstruktur des Azurites. 
Die blaue Farbe hat Azurit Kupfer zu verdanken.

Ein Stück Himmel zum tragen.

Quellenverzeichnis: 
Walter Schumann Edelsteine und Schmucksteine 13. Erweiterte und aktualisierte Auflage blv Verlag S.190 ISBN 3-405-16332-3

OBEN